Repro-Fotografie

Bilder von Bildern

 

In folgenden Anwendungsbereichen kommt die Repro-Fotografie zum Einsatz:

  • Werksverzeichnis für Künstler
  • Inventarisierung für Sammler und Museen
  • Kataloge und Ausstellungsunterlagen für Galerien und Museen
  • Dokumentation für Versicherungen
  • Verkauf der Drucke (bis 1:1 Repro)   
    u.a. für Poster, Postkarten, Kunstdrucke,Kataloge, Mappen, Kalender etc.

 

Qualität

Das Anfertigen von Reproduktionen ist keineswegs trivial.
Für die Qualität einer Reproduktion sind verantwortlich:
 

  • Ausleuchtung: Gleichmäßig, Eindruck soll Betrachtung im Ausstellungsraum entsprechen. 
    Jedes Motiv bedarf je nach Oberfläche eines anderen Lichtarrangements
  • Geometrische Korrektheit: verzerrungsfreie Wiedergabe: rechte Winkel, gerade Linien
  • Auflösung: Detailwiedergabe, bestimmt durch Aufnahmemedium und Anzahl der Aufnahmen
  • Farbtreue: Beeinflusst von Ausleuchtung, optische Komponenten
  • Schärfe: kann in der digitalen Nachbearbeitung nicht nachträglich hergestellt, aber optimiert werden (Kontraste)

 

 

 

Ablauf

Die gewünschte Qualität und Zielgröße bestimmen den Aufwand.

Stufe 1 – AUFNAHME:

1. Fotografie in 1:1  je nach Bildgröße sind x Aufnahmen nötig. Dabei ist auf definierte Kameraposition zum Bild sowie identische Kameraeinstellungen und Lichtverhältnisse zu achten.
2. Aufnahme mit Farbmusterkarte und normierter Graukarte zur Voreinstellung der digitalen Farb-Entwicklung. 

Stufe 2 – „LABOR“:

3. Die Aufnahmen werden digital entwickelt und anschließend zum ganzen Bild zusammengesetzt, so dass keine Übergänge zu sehen sind.
4. Es erfolgt eine farbliche Abstimmung mit dem Original anhand der Referenzaufnahme mit der Farbmusterkarte und der Graukarte am kalibrierten Monitor

Stufe 3 – DRUCK:

5. Es erfolgt eine farbliche Abstimmung mit dem Original anhand der Referenzaufnahme mit der      Farbmusterkarte und der Graukarte am kalibrierten Monitor sowie dem ausgewählten Basismaterial für     den Druck (Papier, Leinwand etc.).
6. Probedrucke von der Spezial-Druckerei zum  Farb- und Schärfeabgleich mit dem Original
7. Nachkorrektur der Datei anhand der Probedrucke
8. Kunstdruck im 8- bzw. 12-Farb-Verfahren in hoher Qualität (1:1) in der Spezial-Druckerei auf dem  ausgewählten Material 

Kosten

Wovon ist der Preis abhängig? 

  • Qualitätsanspruch (geplante Verwendung)
  • Bildgröße bzw. Print-Größe = Anzahl der Fotos
  • Oberfläche des Originals   
    => Aufwand der Beleuchtung und Kameraausstattung, evtl. mehrere Fotos mit  unterschiedlicher Beleuchtung kombinieren
  • Aufwand für Nachbearbeitung/Retusche
  • Herausgabe der digitalen Daten
  • Folgeauftrag für Print
  • Print: Material/Ausführung (Kunstdruck), Größe, Stückzahl